Daten wirtschaftlich intelligent nutzen und rechtskonform verwerten

LoeschHundLiepold Kommunikation GmbH

Ob sensorgestützte Fertigung, Smart Home oder autonomes Fahren – mit fortschreitender Digitalisierung von Industrie und Gesellschaft fallen immer größere Datenmengen an. Gleichzeitig gewinnen Daten zunehmend als Rohstoff für eine globale Datenwirtschaft an Wert. Im Rahmen der „Smarten Datenwirtschaft“ entwickeln 20 Projekte Lösungen, die es möglich machen, Rohdaten wirtschaftlich, sicher und rechtskonform zu verwerten. Ziel ist es, Datenprodukte zu schaffen, auf deren Basis datenbasierte Geschäftsmodelle entstehen können.

Branchen und Anwendungsfelder

Der Schwerpunkt liegt dabei auf Branchen, die für den Wirtschaftsstandort Deutschland strategisch wichtig sind, wie zum Beispiel die Lebensmittelherstellung, die Produktion oder die Prozessindustrie. Viele Projekte aus diesen Anwendungsfeldern arbeiten daran, heterogene Massendaten (Big Data) mit Hilfe von maschinellem Lernen zu analysieren, um beispielsweise Lieferketten zu optimieren oder Produktionsprozesse zu beschleunigen. Projekte in den Bereichen Handel, Logistik, Transport und Verkehr widmen sich etwa dem Aufbau digitaler Plattformen, die das Teilen und Handeln von Fahrzeug-, Güter- oder Logistikdaten über Unternehmensgrenzen hinweg sicher und attraktiv machen.

Mit Hilfe moderner Daten-Technologien entstehen intelligente Systeme zur Unterstützung von Entscheidungen in den Bereichen Gesundheit, Medien oder Ernährung. Solche Systeme verbessern beispielsweise die Versorgung von Patientinnen und Patienten mit chronischer Herzschwäche oder reduzieren mit einem „intelligenten Haltbarkeitsdatum“ die Verschwendung von Lebensmitteln.

Andere Projekte stellen Anwendungen bereit, die den Energieverbrauch senken oder Assistenzservices für Seniorinnen und Senioren bieten. In der Praxis erprobt wird zudem ein digitales Vertrags- und Zahlungsmanagement in der Bauwirtschaft sowie ein branchenübergreifendes Bewertungssystem, um das Datenkapital von Unternehmen zu bilanzieren.

Datenintegration, Rechts- und Datensicherheit

Zu den übergreifenden technischen Herausforderungen in diesem Programm gehört die Datenintegration: Unterschiedlichste Datenformate aus verschiedenen Quellen müssen in eine einheitliche Form gebracht werden, damit sie sich ohne lange Reaktionszeiten verarbeiten lassen.

Hinzu kommen Fragen der Rechts- und Datensicherheit. Es muss gewährleistet werden, dass kein unbefugter Zugriff auf die Systeme stattfindet und die Daten sowohl manipulationssicher als auch rechtskonform und nachverfolgbar verarbeitet werden. Zudem nutzen viele Plattformen sensible Daten, die zum Beispiel das private Umfeld oder die Gesundheit betreffen. Daher nutzen alle Projekte bei solchen personenbezogenen Daten den verlässlichen Rahmen der Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO).

Ansprechpartnerin für die Presse:

Antje Schmieder LoeschHundLiepold Kommunikation GmbH
Telefon: +49 30 4000652-25
E-Mail: a.schmieder(at)lhlk.de

Über das Programm Smarte Datenwirtschaft

Mit dem Technologieprogramm „Smarte Datenwirtschaft“ fördert das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) insgesamt 20 Projekte, die Lösungen zur intelligenten, wirtschaftlichen und rechtssicheren Nutzung und Verwertung von Daten entwickeln. Der Schwerpunkt des Programms liegt auf der Anwendung von Verfahren der künstlichen Intelligenz sowie auf der sicheren Datennutzung in verteilten Systemen. Anhand von praxisnahen Szenarien in unterschiedlichen Anwendungsbranchen werden neuartige Datenprodukte und digitale Systeme erprobt, die durch den Einsatz dieser Technologien effizienter werden oder sogar neue Geschäftsfelder eröffnen. Das Fördervolumen beträgt rund 32 Millionen Euro. Beteiligt sind über 90 Partner aus Wirtschaft und Wissenschaft in Deutschland und Österreich.

www.smarte-datenwirtschaft.de

Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Aktuellste news

So funktioniert die IBM Storage Defender Lizenzierung

So funktioniert die IBM Storage Defender Lizenzierung

Wir haben für Sie zusammengefasst, welche Produkte IBM Storage Defender enthält, und wie Sie das neue Lizenzierungsmodell gut für sich nutzen können, wenn Sie IBM bereits im Einsatz haben.…

IBM EKMF Workstation Update auf 10.3.2 schrittweise durchführen

IBM EKMF Workstation Update auf 10.3.2 schrittweise durchführen

Starten Sie jetzt Ihr Update - worauf Sie dabei achten sollten, erfahren Sie hier…

Warum ist eine ordnungsgemäße Reinigung von Atemschutzgeräten so essenziell wichtig?

Warum ist eine ordnungsgemäße Reinigung von Atemschutzgeräten so essenziell wichtig?

Viele glauben, dass eine einfache Reinigung ausreicht, um die Sicherheit von Atemschutzgeräten zu gewährleisten. Doch nur eine professionelle Reinigung und Wartung durch Experten kann sicherstellen, dass keine schädlichen Rückstände verbleiben…

Aktuellste Interviews

Die Zukunft im Immobilienmarkt

Interview mit Markus Auernigg, Geschäftsführer der PlanetHome Immobilien Austria GmbH

Die Zukunft im Immobilienmarkt

Der Immobilienmarkt befindet sich in einer Phase intensiver Veränderungen und Herausforderungen, die sowohl von globalen als auch lokalen Faktoren geprägt werden. Steigende Zinsen, wachsende Baukosten und eine zunehmende Inflation haben…

„Unser Ziel ist der 15-Minuten-Standort!“

Interview mit Bernd Lohse, Geschäftsführer der Entwicklungsgesellschaft Neue Zeche Westerholt mbH

„Unser Ziel ist der 15-Minuten-Standort!“

Wo an der Stadtgrenze von Herten und Gelsenkirchen einst in der Zeche Westerholt enorme Steinkohlevorräte abgebaut wurden, steht heute eine Industriebrache – noch. Denn auf dem 39 Hektar großen Areal…

Eine visionäre Reise

Interview mit Johannes Sréter, Partner Safety Tax Free GmbH

Eine visionäre Reise

Balkonkraftwerke boomen. Unlängst wurde in Deutschland erstmals die Marke von einer halben Million geknackt, was einer Verdoppelung der gemeldeten Anlagen seit Mitte 2023 entspricht. Immer mehr Menschen wollen Teil der…

TOP