Migros Bank nutzt Spitch zur Kundenidentifizierung - Kunden werden am Telefon anhand ihres hinterlegten Stimmprofils automatisch verifiziert

Spitch AG

Damit das funktioniert, kann jeder Kunde ein Stimmprofil hinterlegen. Wie Bank und Spitch betonen, erfolgen die Abgabe und Speicherung des Profils auf freiwilliger Basis und bedürfen der expliziten Zustimmung des Kunden. Die Vorgaben des Schweizer Datenschutzbeauftragten werden dadurch vollumfänglich erfüllt. Kunden, die diese biometrische Identifizierung nicht möchten, können sich auch weiterhin auf herkömmlichem Wege durch Sicherheitsabfragen zu erkennen geben.

Für den Datenschutz und die Datensicherheit ebenfalls wichtig: Die von Spitch gelieferte Sprachbiometriesoftware läuft durchweg auf Bank-eigenen Servern, also nicht in einer Cloud. Damit ist gewährleistet, dass die Kundendaten die Bank nicht verlassen, auch nicht zur Sprachverarbeitung.

Plattform für künftige Erweiterungen

Die Migros Bank hat damit eine Plattform geschaffen, um künftig bei Bedarf weitere Sprachverarbeitungsfunktionen anbieten zu können. Dazu kann beispielsweise auch die Omnichannel-Funktionalität der Spitch-Lösung gehören. Das bedeutet, dass das System unterschiedliche Kommunikationskanäle zusammenführt. Dies umfasst potenziell die automatische Verarbeitung eingehender Sprach- und Textnachrichten etwa über Messaging und soziale Netzwerke, die automatische Steuerung von Anrufen, den Einsatz virtueller Assistenzsysteme und die Anwendung Künstlicher Intelligenz zur Verbesserung der Gesprächsführung.

Die Lösungen von Spitch verwenden laut Angaben den fortschrittlichsten textunabhängigen, phonetisch bewussten Ansatz der Stimmbiometrie, was sie sehr genau und viel sicherer und flexibler macht als textabhängige oder reguläre passive stimmbiometrische Lösungen anderer Anbieter. „Spitch hat seine innovative Lösung schnell und nahtlos in unsere Systeme integriert“, sagt Rolf Knöpfel, Leiter Innovation und Marketing der Migros Bank. „Die Bank erhielt klare Vorteile, da die professionellen Dienstleistungen und der Support von Spitch sofort zur Verfügung standen und ein dedizierter Projektleiter von Spitch ernannt wurde.“

Die Spracherkennung bietet ein sehr hohes Maß an Sicherheit. Das Stimmprofil ist für jede Person einzigartig und damit sicherer als textabhängige „Stimmpasswörter“ und Identifikation nach alter Art durch Sicherheitsfragen. Darüber hinaus ist die individuelle menschliche Stimme viel schwieriger zu kopieren als andere biometrische Identifikationsoptionen wie Fingerabdrücke oder Gesichtserkennung. Das Stimmprofil kann nicht „gestohlen“ oder missbraucht werden, da es nur von der installierten Spitch-Lösung und den speziell für die Migros Bank konfigurierten Systemen verwendet werden kann.

Spitch: Das Schweizer Unternehmen Spitch gehört zu den technologisch führenden Entwicklern und Anbietern von Sprachsystemen für Unternehmen und Behörden. Die Systeme von Spitch sind heute schon in allen wesentlichen Branchen in Verwendung, in denen sich der Einsatz von Sprachtechnologien besonders anbietet. Dazu gehören Call- und Contact-Center, Banken und Versicherungen, Telekommunikationsfirmen, die Automobil- und Transportbranche, das Gesundheitswesen sowie der öffentliche Dienst. Der Einsatz professioneller Sprachsysteme ermöglicht Kosteneinsparungen bis zu 80 Prozent und führt mit immer besserer Technologie zu einer Steigerung der Kundenzufriedenheit. Auf der Kundenliste von Spitch stehen bspw. die Schweizer Bundesbahnen SBB, Swisscom und Swisscard.

Weitere Informationen:

Spitch AG,
Kreuzstrasse 54, 8008 Zürich, Schweiz.
Tel. + 41 44 542 82 66, E Mail: info@spitch.ch, Web: www.spitch.ch

PR-Agentur: euromarcom public relations,
Tel. +49 611 - 973150, E-Mail: team@euromarcom.de,
Web: www.euromarcom.de, www.facebook.de/euromarcom (like if you like-:)

Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Aktuellste news

So funktioniert die IBM Storage Defender Lizenzierung

So funktioniert die IBM Storage Defender Lizenzierung

Wir haben für Sie zusammengefasst, welche Produkte IBM Storage Defender enthält, und wie Sie das neue Lizenzierungsmodell gut für sich nutzen können, wenn Sie IBM bereits im Einsatz haben.…

IBM EKMF Workstation Update auf 10.3.2 schrittweise durchführen

IBM EKMF Workstation Update auf 10.3.2 schrittweise durchführen

Starten Sie jetzt Ihr Update - worauf Sie dabei achten sollten, erfahren Sie hier…

Warum ist eine ordnungsgemäße Reinigung von Atemschutzgeräten so essenziell wichtig?

Warum ist eine ordnungsgemäße Reinigung von Atemschutzgeräten so essenziell wichtig?

Viele glauben, dass eine einfache Reinigung ausreicht, um die Sicherheit von Atemschutzgeräten zu gewährleisten. Doch nur eine professionelle Reinigung und Wartung durch Experten kann sicherstellen, dass keine schädlichen Rückstände verbleiben…

Aktuellste Interviews

Die Zukunft im Immobilienmarkt

Interview mit Markus Auernigg, Geschäftsführer der PlanetHome Immobilien Austria GmbH

Die Zukunft im Immobilienmarkt

Der Immobilienmarkt befindet sich in einer Phase intensiver Veränderungen und Herausforderungen, die sowohl von globalen als auch lokalen Faktoren geprägt werden. Steigende Zinsen, wachsende Baukosten und eine zunehmende Inflation haben…

„Unser Ziel ist der 15-Minuten-Standort!“

Interview mit Bernd Lohse, Geschäftsführer der Entwicklungsgesellschaft Neue Zeche Westerholt mbH

„Unser Ziel ist der 15-Minuten-Standort!“

Wo an der Stadtgrenze von Herten und Gelsenkirchen einst in der Zeche Westerholt enorme Steinkohlevorräte abgebaut wurden, steht heute eine Industriebrache – noch. Denn auf dem 39 Hektar großen Areal…

Eine visionäre Reise

Interview mit Johannes Sréter, Partner Safety Tax Free GmbH

Eine visionäre Reise

Balkonkraftwerke boomen. Unlängst wurde in Deutschland erstmals die Marke von einer halben Million geknackt, was einer Verdoppelung der gemeldeten Anlagen seit Mitte 2023 entspricht. Immer mehr Menschen wollen Teil der…

TOP