Netigate Umfrage zum Arbeiten von Zuhause aus: Flexibles Arbeiten als neue Normalität in Schweden

Netigate

Klicken Sie hier, um die Zusammenfassung der Umfrage als PDF herunterzuladen.

Schweden hat bei der Digitalisierung eine Vorreiterrolle übernommen. Im Jahr 2019 hatten 98 Prozent der Schweden zu Hause Zugang zum Internet. Dies kommt Schweden zugute, wenn es um das Arbeiten von zu Hause aus geht und kann ein Wettbewerbsvorteil auf dem Arbeitsmarkt sein. Viele Menschen möchten – oder müssen – auch in Zukunft weiterhin von zu Hause aus arbeiten. Jedoch arbeiten viele Unternehmen heute noch auf der Grundlage eines Modells, das davon ausgeht, dass nur im Büro gearbeitet werden sollte.

Unternehmen können ihre Mitarbeiter von zu Hause aus arbeiten lassen

Die Netigate Umfrage zeigt, dass die Produktivität beim Arbeiten von zu Hause aus zunimmt. 67 Prozent der Umfrage-Teilnehmer gaben an gerne Zuhause zu arbeiten und 81 Prozent gaben an, dass sie ihre Geschäftsziele erreicht haben. Weder Einkommen, Transport, noch familiäre Umstände scheinen Wohlbefinden und Arbeitszufriedenheit negativ zu beeinflussen. Personen jeden Alters scheinen gleich gut von zu Hause aus arbeiten zu können.

Die Zunahme der Arbeit aus der Ferne seit Corona hat viele Unternehmen dazu veranlasst, das Arbeitsleben vor der Pandemie in Frage zu stellen. Die Netigate-Umfrage verdeutlicht, dass bevorzugt von zu Hause aus gearbeitet wird, wenn sich konzentriert werden muss. Wird Kontakt mit Kollegen benötigt, wird hingegen im Büro gearbeitet. Die Grenze zwischen Arbeit und Freizeit verschwimmt. So hat das schwedische Arbeitsleben neue flexible Arbeitsformen entwickelt, um sich an den Arbeitsplatz der Zukunft anzupassen.

Über diese Studie

Es wurden 1.500 zufällig ausgewählte Personen in Schweden befragt, die während der Corona-Krise Voll- oder Teilzeit von zu Hause aus gearbeitet haben. Die Stichprobe ist landesweit repräsentativ. Es gibt eine gleichmäßige Verteilung von Geschlecht, geografischer Lage, Alter und Einkommensniveau. Von den befragten Personen antworteten 506 mit „ja“ auf die Frage, ob sie während der Corona-Krise von zu Hause aus gearbeitet haben. Diese 506 Personen mussten weitere 60 Fragen zu Wohn- und Familiensituation, Transport, Persönlichkeit und anderen Variablen wie Motivation, Produktivität, Anregungen beantworten.

Über Netigate

Netigate ist einer der führenden europäischen Anbieter webbasierter Lösungen für Online-Befragungen und Feedback-Management – vorrangig in den Bereichen Kundenbefragungen, Mitarbeiterfeedback und Marktforschung. Das SaaS Unternehmen wurde 2005 in Stockholm, Schweden gegründet und besitzt Niederlassungen in Frankfurt am Main und Oslo. Heute gehören internationale Unternehmen aller Größen und Branchen, wie Spotify, DB Schenker, Vodafone, Continental und EnBW, zum Kundenstamm von Netigate.

Um mehr über Netigate zu erfahren, besuchen Sie die Webseite www.netigate.net/de

Pressekontakt:

Caroline Trossen
Marketing Manager DACH
Mobil: +49 160 9036 8155
caroline.trossen(at)netigate.de

Netigate Deutschland GmbH
Untermainkai 27-28
60329 Frankfurt am Main
www.netigate.net/de

Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Aktuellste news

So funktioniert die IBM Storage Defender Lizenzierung

So funktioniert die IBM Storage Defender Lizenzierung

Wir haben für Sie zusammengefasst, welche Produkte IBM Storage Defender enthält, und wie Sie das neue Lizenzierungsmodell gut für sich nutzen können, wenn Sie IBM bereits im Einsatz haben.…

IBM EKMF Workstation Update auf 10.3.2 schrittweise durchführen

IBM EKMF Workstation Update auf 10.3.2 schrittweise durchführen

Starten Sie jetzt Ihr Update - worauf Sie dabei achten sollten, erfahren Sie hier…

Warum ist eine ordnungsgemäße Reinigung von Atemschutzgeräten so essenziell wichtig?

Warum ist eine ordnungsgemäße Reinigung von Atemschutzgeräten so essenziell wichtig?

Viele glauben, dass eine einfache Reinigung ausreicht, um die Sicherheit von Atemschutzgeräten zu gewährleisten. Doch nur eine professionelle Reinigung und Wartung durch Experten kann sicherstellen, dass keine schädlichen Rückstände verbleiben…

Aktuellste Interviews

Die Zukunft im Immobilienmarkt

Interview mit Markus Auernigg, Geschäftsführer der PlanetHome Immobilien Austria GmbH

Die Zukunft im Immobilienmarkt

Der Immobilienmarkt befindet sich in einer Phase intensiver Veränderungen und Herausforderungen, die sowohl von globalen als auch lokalen Faktoren geprägt werden. Steigende Zinsen, wachsende Baukosten und eine zunehmende Inflation haben…

„Unser Ziel ist der 15-Minuten-Standort!“

Interview mit Bernd Lohse, Geschäftsführer der Entwicklungsgesellschaft Neue Zeche Westerholt mbH

„Unser Ziel ist der 15-Minuten-Standort!“

Wo an der Stadtgrenze von Herten und Gelsenkirchen einst in der Zeche Westerholt enorme Steinkohlevorräte abgebaut wurden, steht heute eine Industriebrache – noch. Denn auf dem 39 Hektar großen Areal…

Eine visionäre Reise

Interview mit Johannes Sréter, Partner Safety Tax Free GmbH

Eine visionäre Reise

Balkonkraftwerke boomen. Unlängst wurde in Deutschland erstmals die Marke von einer halben Million geknackt, was einer Verdoppelung der gemeldeten Anlagen seit Mitte 2023 entspricht. Immer mehr Menschen wollen Teil der…

TOP