Neuheit: Inxmail liefert Transaktionsmail-Benchmark 2020 aus

Inxmail

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

Neuheit: Inxmail liefert Transaktionsmail-Benchmark 2020 aus Der E-Mail-Marketing-Anbieter Inxmail hat erstmals eine Exklusivstudie mit Kennzahlen zu Transaktionsmails veröffentlicht. Der Transaktionsmail-Benchmark 2020 liefert ausführliche Auswertungen der wichtigsten Kennzahlen wie Bounce-, Öffnungs- und Klickraten. Dabei stellt die Studie insgesamt 18 Transaktionsmail-Typen in drei Kategorien gegenüber und vergleicht die Performance mit regulären Newslettern. Zudem belegt der Benchmark, warum Transaktionsmails entlang der Customer Journey unerlässlich sind und liefert Tipps für die erfolgreiche Umsetzung.

Laut des Inxmail Transaktionsmail-Benchmark 2020 wird fast jede zweite Transaktionsmail geöffnet. Die Öffnungsrate ist damit etwa doppelt so hoch (49,7 Prozent) wie die von regulären Newslettern (27,4 Prozent). Die Klickraten von Transaktionsmails sind wiederum mit 10,3 Prozent sogar etwa dreimal so hoch wie die von Newslettern (3,4 Prozent).

Der Transaktionsmail-Benchmark analysiert insgesamt 18 Mailingtypen, vom Double-Opt-in-Mailing über Warenkorberinnerungen bis hin zu Bestellbestätigungen und Passworterinnerungen. Diese wurden in drei Kategorien entlang eines beispielhaften Bestellprozesses aufgeteilt: Transaktionsmails im Zuge der Registrierung, mit Kaufanreizen und nach der Bestellung. Dabei erreichten 17 dieser Transaktionsmail-Typen (94,4 Prozent) höhere Öffnungsraten als Newsletter. Die einzige Ausnahme bildeten Double-Opt-in-Reminder.

Nicht nur für Großunternehmen interessant

Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass Transaktionsmails von allen genutzt werden, die automatisierte E-Mails versenden – nicht nur von Großversendern im E-Commerce. Versender mit einem Volumen von weniger als 10.000 E-Mails pro Monat nahmen hier einen stolzen Anteil von 74,4 Prozent ein. Hingegen lag der Anteil bei Versendern, die über 100.000 E-Mails pro Monat verschicken, bei nur 6,1 Prozent.

Demnach seien Transaktionsmails für jeden relevant, der online Leistungen anbiete oder ein Portal betreibe. Wichtig für den Erfolg seien hierbei insbesondere die optisch ansprechende Darstellung der Mailings sowie eine sehr zuverlässige und sehr schnelle Zustellung, um Supportanfragen zu vermeiden.

Ungenutztes Potenzial bei Kaufanreizen

Die herausragende Performance von Transaktionsmails verdeutlichen insbesondere die Kennzahlen in der Kategorie Kaufanreize: Mailings wie Gutscheine, Warenkorberinnerungen und Produkt-wieder-verfügbar-Mails wurden von fast 70 Prozent der Empfänger geöffnet. Gutscheine erreichten dabei sogar durchschnittliche Öffnungsraten von 74 Prozent und kamen damit am besten an. Die Klickrate lag in der Kategorie Kaufanreize bei 43,9 Prozent – damit wurden sie etwa 13-mal mehr geklickt als Newsletter (3,4 Prozent).

Trotz ihrer überdurchschnittlichen Erfolge werden Transaktionsmails als Kaufanreiz von Versendern bisher kaum genutzt: Sie machen lediglich drei Prozent aller versendeten Mailings aus. Dabei kommen Transaktionsmails im Zuge der Registrierung (47,7 Prozent) sowie nach der Bestellung (49,3 Prozent) schon deutlich häufiger zum Einsatz.

Datenbasis der Studie

Die Datenbasis des Inxmail Transaktionsmail-Benchmark 2020 bilden circa neunzig Millionen anonymisierte E-Mails aus mehr als 60.000 versendeten Mailings. Die analysierten E-Mails wurden zwischen dem 1. Januar und 31. Dezember 2019 mit Inxmail Commerce, einer spezialisierten Lösung für automatisierte E-Mails, versendet. Bei den Ergebnissen handelt es sich – wenn nicht anders angegeben – stets um den Mittelwert der untersuchten Kennzahl.

Der Inxmail Transaktionsmail-Benchmark 2020 steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

Über Inxmail

Der E-Mail-Marketing-Spezialist Inxmail ist bekannt für leistungsstarke Software-Lösungen und ausgezeichnete Services von der Beratung bis zur Umsetzung. Weltweit realisieren damit über 2.000 Kunden personalisierte Newsletter, automatisierte Kampagnen und Transaktionsmails. Dabei vertrauen sie auf zuverlässig zugestellte E-Mails und Datensicherheit. Über Schnittstellen lässt sich die Software mit vielen spezialisierten Systemen wie CRM-, Online-Shop- und Kampagnenmanagement-Tools vernetzen. www.inxmail.de

Kontakt

Lorina Ahlgrimm
Public Relations
+49 761 296979-314
presse(at)inxmail.de

Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Aktuellste news

Kundengewinnung auf LinkedIn: Ein Leitfaden für Unternehmen

Kundengewinnung auf LinkedIn: Ein Leitfaden für Unternehmen

LinkedIn ist mehr als nur ein soziales Netzwerk für berufliche Kontakte. Die Plattform mit mehr als 850 Millionen Usern weltweit ist auch ein wertvolles Tool zur Kundengewinnung. Unternehmen können LinkedIn…

Deutschlands Top 30 SEO-Agenturen gekürt

Deutschlands Top 30 SEO-Agenturen gekürt

Bei der Auswahl des idealen SEO-Anbieters stehen Unternehmen häufig vor einer Herausforderung, denn die Anzahl der Anbieter am Markt ist groß. Mit der im Januar 2023 veröffentlichten Liste der Top…

Cannabis: Alle Signale stehen auf Legalisierung

Cannabis: Alle Signale stehen auf Legalisierung

Die Bundesregierung will Cannabis nicht länger als Betäubungsmittel einstufen – und die kontrollierte Abgabe rechtlich zulassen. Ein neues wissenschaftliches Gutachten von höchster Stelle soll dafür bis Ende März den Weg…

Aktuellste Interviews

Mehr als materielle Werte: Was digitale Benefits bewirken

Interview mit Ralf Aigner, CEO der SPENDIT AG

Mehr als materielle Werte: Was digitale Benefits bewirken

Kaum ein Unternehmen ist nicht vom Fachkräftemangel betroffen. Im Konkurrenzkampf um geeignete Mitarbeiter gilt es, sich als attraktiver Arbeitgeber zu zeigen. Flexible, digitale Benefits haben sich als wichtiger Bestandteil einer…

„Natürlich besser bauen“: Ein Baustoffhersteller setzt auf Nachhaltigkeit

Interview mit Christiane Stockinger und Karl Minichmair, Geschäftsführer der HASIT Trockenmörtel GmbH

„Natürlich besser bauen“: Ein Baustoffhersteller setzt auf Nachhaltigkeit

Seit über 50 Jahren steht HASIT aus dem bayerischen Freising für Premiumprodukte aus dem Bau- und Dämmstoffsegment. Mittlerweile hat sich das Unternehmen zudem in der thermischen Sanierung von bisweilen jahrhundertealten…

Hodapp öffnet Sicherheit und Flexibilität Tür und Tor

Interview mit Peter Hodapp, Geschäftsführer der Hodapp GmbH & Co. KG

Hodapp öffnet Sicherheit und Flexibilität Tür und Tor

Durch die angespanntere Sicherheitslage in Europa steigen auch die Sicherheitsanforderungen in Einrichtungen der kritischen Infrastruktur: Die Hodapp GmbH & Co. KG aus dem Großraum Stuttgart engagiert sich schon seit vielen…

TOP